Erinnerung

Nach der bitteren enttäuschung am Samstag, hab ich mich Sonntag mit Ben getroffen.
Waren Eis essen und danach bei mir.
War richtig schön.

Montag nach der Arbeit dann zu ihm gefahren.
Dienstag waren wir dann im Zoo.
War schonmal da als ich ungefähr 6 Jahre alt war.
Schwebebahn gefahren.
War schon klasse.
So nen bischen tauchten auch die Bilder von damals im Kopf auf.

Danach warn wir noch bei ihm.
Naja sein Mitbewohner kennt mich jetzt ohne Klamotten von hinten.
War schon bissl blöd, aber eigentlich eher lustig. Mussten ja auch lachen.

Leb ja noch von daher, halb so wild.


Nachtrag: Lektion 1
Lass in einer Männer-WG die Schuhe vor der Tür stehen.
2.5.07 05:46


Werbung


Drei Menschen

Ich habe mal gehört, es gibt auf dieser Welt Statistisch gesehen, exakt drei Menschen, die zu einem gehören.
Damit meine ich: perfekt zu einem passen.
Aussehen, Charakter, Lebensziele - aber auch jede einzelne DNA - Information sitzt.
Ergänzt sich.
Passt genau.

Die perfekte Symbiose, ein Leben lang, ohne Fragen oder Sorgen.
Drei Chancen soll man also haben.

Diese These klingt eigentlich ganz hübsch, aber in Wirklichkeit ist sie eine Falle.

Sie ist geknüpft an eine unerfüllbare Bedingung.

Man lernt diese drei Menschen nämlich nie kennen.

Das erklärt sich so:

Nr. 1 sitzt in Belgisch-Kongo
Nr. 2 stirbt vielleicht binnen der nächsten 6 Monate an einem Gehirntumor

Nr. 3 (das ist wahrscheinlich das traurigste überhaupt) wohnt in der gleichen Stadt, nimmt den gleichen Weg zur Arbeit und fährt sogar mit der gleichen Bahn um die gleiche Uhrzeit - aber leider jeden morgen in die andere Richtung.
22.4.07 18:06


viiiieeeeellllll Zeit

Nach über einem Jahr schreib ich hier nun weiter.
Es ist viel passiert.
Habe seit ca. 10 Monaten meine eigene Wohnung,
hab ich kurz danach von meinem langjährigen Freund getrennt,
viele Abenteuer gehabt,
viel dazu gelernt,
enttäuschungen und familiäre Probleme bewältigt, selbstbewusster und selbstständiger geworden.

Es hat sich viel verändert.
Aber eigentlich alles zum positiven.
21.4.07 16:22


Verlassen im Schneesturm

Was ein Tag.
Morgens um halb sechs aufgestanden.
Alles voller Schnee
Musste nach Duisburg.
Um 8 Uhr mit Jenny getroffen, weil wir zusammen gefahren sind.
In Wanne am Bahnhof hatte der Zug 20 Minuten versp?tung.
Endlich im Zug, kurz hinter Essen kommt nen Anruf.
Seminar f?llt aus, bitte in die Filialen zur?ckkehren.
In Oberhausen raus und in den n?chsten Zug Richtung Heimat gesetzt.
In Wanne Bus gerade weg also erstmal was essen.
10 Minuten bevor der Bus eigentlich kommen sollte raus zur Haltestelle, da sieht man nur noch die R?cklichter.
Man wartet und wartet und es kommt kein Bus. Nah ner Stunde fragen gegangen ob es noch andere Verbindungen gibt.
Aber Fehlanzeige.
Der Verkehr wurde eingestellt.
Super! Da freuen wir uns doch.
Wir sa?en fest!!! Und das bei ca. 20cm hoch Schnee und Temparaturen von 0? - 2?Celsius.
Nach anderthalb Stunden kommt die Rettung und das sch?nste und w?rmste Auto der Welt h?lt neben dir und bringt dich sicher durch das Schneechaos nach Hause!
26.11.05 13:56


Samatag Morgen

Jeden Samstag gibts hier bei uns immer diskussionen.
Letzte Woche gings ums Fernsehn.

R: "Was kommt denn heute Abend in der Kiste?"
N: "Nichts! Wie immer"
R: "Woher willst DU das wissen?"
N: "Weil wir deutsches Fernsehn haben und heute auch noch Samstag ist!"
R: "Achja, stimmt ja!"

Was lernen wir??? Ich hab immer recht!
6.8.05 08:09


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de